Time Tunnel?

EVENT HORIZON

Schwarze Loecher:
"in der Astronomie Bezeichnung fuer infolge Gravitationskollapses voellig in sich zusammenstuerzende Sterne einschl. des sehr kleinen Raumbereichs um sie herum, aus dem infolge hoher Gravitation keine Photonen mehr herausgelangen koennen, so dass ein entfernter Beobachter keine elektromagnetischen Signale mehr erhaelt. Die Oberflaeche dieses kugelfoermigen Raumbereichs stellt gewissermassen einen Ereignishorizont fuer alle fernen Beobachter dar. Sie koennen schwarze Loecher nur noch an ihrer starken Gravitationswirkung auf in der Naehe befindliche Materie erkennen. Man vermutet, dass jeweils im Zentrum der Quasare und Galaxien ein schwarzes Loch existiert, in das aus der naeheren Umgebung Materie stuerzt und dabei die beobachtete, immens starke Strahlung erzeugt." (Farbiges Grosses Volkslexikon, Mannheim 1981)

Vor 10 Jahren hatte ein Freund mal die Idee, einen SF zu schaffen, in dem man ueberhaupt nichts sieht von den ausserirdischen Lebewesen, denen der Mensch auf seiner Reise durchs All begegnet. Nur an der Reaktion der Darsteller sollte man erkennen, welchen Charakter die ETs haben. Einen Film ueber das schwarze Loch zu machen, koennte dem Gedanken einer unsichtbaren Bedrohung (oder Lust) schon nahe kommen, waere da nicht, wie bei dem hier gesuchten, diese rotierende Kugel als Hueter des Loches, die aussieht, als koennte sie so auch vor einem wichtigen Regierungsgebaeude auf der Erde stehen. Ueberhaupt ist dieser SF eine Collage aus Vorgaengern, sei es, wenn Dr. Weir sich weird die Augen rausreisst, jemand im Raumfahrtanzug durchs All schiesst, blinkende Platinen denken, Nackte im Neonlicht hinter Milchglasscheiben wie eingelegte Embryos die Zeit ueberdauern Hier jedoch kehren Menschen veraendert aus dem Loch zurueck, erschuettert von "dem Dunklen" in ihnen, und Beruhigungsformeln von Kollegen wie "Es ist in deinem Kopf, es ist nicht real" muessen wirkungslos bleiben, ist das Loch doch kein so sehr physisches, sondern ein mentales Ereignis, ein riesiger schwarzer LSD-Trip mit verpfuschtem Stoff, der Learyscher Kreativitaet keinen Platz laesst. In solcher haben sich freilich Designer wie Neuling Joseph Bennett, David Sharpe und FX-Robert Yuricich (MISSION IMPOSSIBLE) bewaehrt. In dem duesteren Raumschiff, das mit Notre Dame-Spitzen versehen ist, fliegen dem Zuschauer Tropfen des Kuehlmittels so schwerelos und dreidimensional entgegen, dass er sich unwillkuerlich an seinem Sitz festhalten und die nicht vorhandene Gruen-Rot-Brille von der Nase reissen moechte. Nur eines glaubt er nicht: Dass man sich schlechter fuehlt, wenn man aus einem schwarzen Loch herauskommt

KILLER

Und wieder eine schoene Blondine

Home